Laufen in Quickborn
33. Quickborner 25 km Lauf 2010 - Zieleinlauf (ganz links unter/hinter dem Ortsschild)
nicht eingeloggt | 0 Benutzer aktiv | Di, 19.09.2017

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Quickborner 25 km...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

33. Quickborner 25 km- Lauf: ausgebremst durch Regen und Matsch

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Info Kalender1 Veranstaltungen 43 Bild(er)

Sonniges Herbstwetter beim Quickborner 25 km Lauf? Gab's 2009 zwar mal, ist aber nicht üblich. Heute: novembergemäßer Dauerregen bei knapp 10 Grad. Nur wenige Teilnehmer machten auf dem Bahnhofsplatz die traditionelle Aufwärmgymnastik kurz vor der Start mit. Die meisten warteten mit der Startaufstellung möglichst lange und stellten sich erstmal im gegenüberliegenden Parkhaus unter - oder erschienen gar nicht erst. Etwa 90 Teilnehmer weniger als 2009 sollte später die Ergebnisliste verzeichnen. Ob der Lauf trotzdem "die größte Laufsportveranstaltung im Kreis Pinneberg" bleibt? Ein wichtiges Ereignis für Quickborn ist er allemal - einmal mehr gab der amtierende Bürgermeister (Thomas Köppl) um 10:00 den Startschuss. Nicht ganz pünktlich, denn - das gehört zur Veranstaltungsfolklore - erst musste die AKN den Bahnübergang bei Laufstrecken- km 1,9 passiert haben. Losgelaufen wurde im Nieselregen, der mal nachließ, aber nicht aufhörte und gegen Ende des Rennens wieder stärker wurde. Die wenigen nicht asphaltierten Passagen der Laufstrecke bremsten mit Matsch und Pfützen, auf den ersten 30 Plätzen waren die Läufer etwa eine Minute langsamer als im Vorjahr. Schneller wollte dagegen die Schülerstaffel des Dietrich-Bonhoeffer- Gymnasiums sein, und zwar schneller als im Vorjahr und vor allem schneller als der erste Einzelläufer. In Birger Schröders Laufforum gab man sich vor dem Rennen siegessicher. Als aber das "Empfangskomittee" im Ziel nach 1 Stunde 27 Minuten auf die Uhr sah, war noch niemand zu sehen. Erst drei Minuten später bog das Führungsfahrrad um die Ecke auf die lange Gerade zum Zieleinlauf ein, und es hatte nicht die erste Staffel im Schlepptau, sondern mit Claudius Michalak aus Bad Segeberg den ersten Einzelläufer. Der 26jährige hatte mit 1:31:02 45 Sekunden Vorsprung vor dem ersten Staffelläufer. Zweiter wurde Uwe Walter (BSG Hamburger Wasser), der zugleich die Betriebssportwertung gewann, dritter Lutz Wolfram, der das ganze aber laut seiner Trainingsgruppe nur als Vorbereitungslauf für den La Rochelle Marathon nutzte.
Bei den Frauen gewann sehr deutlich Trixi Trapp in 1:45:49 vor der erst 16jährigen Lara Jane Dixey (1:56:14) und Kathrin Schroettke (1:58:43).
Schnellste der Betriebssportwertung wurde Anja Suckstorff, (BSG ERGOsports Hamburg) in 2:02:42.
Nicht nur die schnellsten wurden bei der Siegerehrung in der komplett neugebauten Schulturntalle geehrt - auch Organisator Rene Croissier vom Veranstalterverein TuS Holstein Quickborn. Bernd "Orlo" Orlowski, Leichtathletik-Spartenchef des Hanmburger Betriebssportverbandes, überreichte ihm die silberne Ehrennadel für seine 20jährige verdienstvolle Tätigkeit. Der Quickborner 25 km Lauf ist seit seinen Anfängen mit dem Hamburger Betriebssport eng verbunden und der TuS Holstein-Quickborn ist zudem Mitglied im Hamburger Leichtathletikverband.

Einzelwertung Männer Top 3
1. Claudius Michalak, Bad Segeberg, 1:31:02,2
2. Uwe Walter, BSG Hamburg Wasser, 1:32:14,4
3. Lutz Wolfram, LG Wedel Pinneberg, 1:32:51,7

Einzelwertung Frauen Top 3
1. Trixi Trapp, LG POWER-Schnecken, 1:45:39
2. Lara Jane Dixey, LT Störlauf Itzehoe, 1:56:14,5
3. Kathrin Schroettke, HSV, 1:58:43,1

Betriebssport-Wertung Männer Top 3
1. Uwe Walter, BSG Hamburg Wasser, 1:32:14,4
2. Johannes Wittmar, BSG Otto, 1:33:42,9
3. Alexander Heemcke, BSG Feuerwehr Hamburg, 1:37:28,3

Betriebssport-Wertung Frauen Top 3
1. Anja Suckstorff, BSG ERGOsports Hamburg, 2:02:42,4
2. Sabine Westerfeld, BSG Elbe-Sport, 2:10:53,9
3. Gabi Leifels, BSG Siemens, 2:11:28,0



Ergebnisliste...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2017 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum